Zähes Spiel, wichtige Punkte

Am Sonntag, den 09.10.2022, trat der VfL Simmershausen auswärts gegen die zweite Mannschaft des Kasseler SV an und konnte sich damit auf den zweiten Tabellenplatz spielen.

Bei bestem Fußballwetter hatten die Simmershäuser schon in der ersten Halbzeit wesentlich mehr Ballbesitz und konnten sich einige Torchancen erspielen. Wie bereits bekannt, resultierten aber leider aus den zahlreichen Chancen nicht gleichsam auch Tore für den VfL, was unter anderem dem recht soliden gegnerischen Torwart zu verdanken war. Aufgrund der sehr ansehnlichen Simmershäuser Einzelleistungen hatte der Sportverein deutliche Probleme, den VfL in Schach zu halten und konnte sich glücklich schätzen, den Einstand recht lange zu erhalten. In der 36. Minute allerdings musste man sich geschlagen geben: Daniel Radke setzte sich quer über den Platz gegen den Gastgeber durch und gab an seinen Bruder, Marcel Radke ab, der sich schließlich das 0:1 auch nicht nehmen ließ und den Ball am Torwart vorbeilegte.

Im Laufe der letzten zehn Spielminuten der ersten Hälfte konnten dann sowohl der Kasseler SV als auch der VfL nicht mehr viel bewerkstelligen, wenn auch die Simmershäuser immer wieder am Drücker waren. Dominik Russ setzte ich während des gesamten Spiels zahlreiche Male im gegnerischen Strafraum durch, ebenso wie Igor Tomety über Außen oder Marcel Radke. Die Abwehr stand solide dank den Stammspielern Pascal Zeretzke, Johannes Hobein und Alexander Dietze, sodass Torwart Yannis Beck heute nicht allzu viel zu tun hatte. Aber auch Mathias Socea spielt sich dort immer mehr ein und liefert. Allerdings sollte dies, ebenso wie die zahlreichen Freistöße oder Ecken durch Janek Henze, nicht zum gewünschten Erfolg führen – vermutlich auch bedingt durch einige Fehler im Passspiel des VfL.

So begab man sich mit immerhin einem mehr als verdienten Führungstreffer sowie einem antreibenden Trainerteam mit Kevin Schüßler und Sebastian Markus in die zweite Halbzeit. Wie schon öfter, hielt diese mehr Feuer bereit und der Kasseler SV machte es den Simmershäusern nicht leicht, sich einen weiteren Treffer zu erkämpfen. Die harte Arbeit im Mittelfeld, unter anderem durch Daniel Radke, Titian Knop und Slim Djimai, zeigte aber doch irgendwann Früchte: So konnte sich Dominik Russ dank Steilpass durch Titian Knop gegen die Abwehr des Kasseler Sportvereins durchsetzen und den VfL zum 0:2 schießen (57. Minute). Dies sollte letztlich auch der Endstand des Spiels sein, das Spielgeschehen selbst hielt aber noch einige Überraschungen bereit, wie zum Beispiel eine gelbe Karte und Zeitstrafe gegen den Kasseler SV (86. Minute). Der bestrafte Spieler äußerte seinen Unmut ausgiebig und wurde dank anschließendem Gelb-Rot-Verweis gänzlich vom Platz gestellt, was der VfL allerdings nicht mehr nutzen konnte.

So kam ein gutes Spiel, das noch wesentlich mehr Potenzial hatte, zum Ende und stimmte die mitgereiste Simmershäuser Stammunterstützung mehr als zufrieden. Beim nächsten Heimspiel am 16.10.2022 um 15.00 Uhr gegen den SSV 1951 Kassel II hoffen wir auf eine Fortsetzung dieser kleinen Siegesserie. 

Julia Reinemann

Aufstellung:

Yannis Beck (1), Patrick-Mathias Socea (2), Johannes Hobein (5), Titian Knop (7), Daniel Radke (8), Janek Henze (9), Marcel Radke (11), Dominik Russ (12), Pascal Zeretzke (13), Alexander Dietze (16), Igor Tomety (17); Kevin Schüßler (15), Slim Djimai (19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert