Simmershäuser trumpfen auswärts auf

Der VfL Simmershausen konnte am Mittwoch, den 07.09., beim abendlichen Auswärtsspiel gegen den FC Hermannia Kassel II ein deutliches Statement hinterlassen und drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Aktuell findet sich der VfL Simmershausen nach fünf Spielen zwar mit neun Punkten „nur“ auf dem vierten Tabellenplatz wieder, hat aber scheinbar den richtigen Weg eingeschlagen. Dies wurde gegen den FC Hermannia mehr als deutlich. Von Beginn an meldeten die Simmershäuser Gewinnansprüche an und unterstrichen dies mit dem 0:1 durch Daniel Radke (13. Minute). Eine unglückliche Ecke führte wenig später zwar zum Ausgleich (20. Minute), konnte den VfL allerdings nicht aufhalten. Bereits in der 26. Minute trumpfte man zum 1:2 auf – erneut Tor durch Daniel Radke, der heute wohl einen besonders guten Tag erwischt hatte. Dass es dabei nicht bleiben sollte, ließen das Zweikampfverhalten des VfL vermuten und die Tatsache, dass man sich die meiste Zeit in der gegnerischen Hälfte aufhielt. So kam es noch in der ersten Halbzeit zum 1:3 durch Titian Knop, der den Ball souverän ins Tor des FC beförderte (38. Minute). Mit einem durchaus zufriedenstellenden Zwischenstand ging es schließlich in die Pause.

Die zweite Halbzeit lief hinsichtlich der Torchancen zwar so an, wie die letzte aufgehört hat, es dauerte aber seine Zeit, bis das nächste Tor fiel. Ausgerechnet der Gastgeber schoss sich an den VfL heran: 2:3 in der 73. Minute. Die Gegenantwort lieferte Daniel Radke daraufhin allerdings prompt, indem er zum 2:4 verwandelte (74. Minute). Nur wenig später setzte sich auch Marcel Radke im gegnerischen Strafraum durch und baute die Führung in dem nun intensiveren Spiel beider Mannschaften auf 2:5 aus (78. Minute). Bereits in der 82. Minute gelang Igor Tomety der nächste Streich: 2:6 für den VfL Simmershausen. Unglücklicherweise war dies jedoch noch nicht der Endstand, da dem Gastgeber kurz vor Ende (85. Minute) noch ein Strafstoß zugesprochen wurde. Somit endete die Partie nach einem souveränen und starken Auftritt des VfL mit 3:6.

Nach diesem mehr als gelungenen Auswärtsspiel freuen wir uns nun auf das kommende Heimspiel am 18.09. um 15:00 Uhr gegen den SVH Kassel II und hoffen, dass unsere Mannschaft nahtlos an den heutigen Erfolg anknüpfen kann.

Aufstellung: Yannis Beck (1), Patrick Reinhardt (4), Manuel Lummert (6), Titian Knop (7), Daniel Radke (8), Eduard Mueller (10), Marcel Radke (11), Pascal Zeretzke (13), Kevin Schüßler (15), Alexander Dietze (16), Igor Tomety (17); André Lindenkohl (14), Manuel Lindenkohl (18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.