Drei Punkte im Heimspiel

Am Sonntag, den 10.04.2022, war der SSV 1951 Kassel II zu Gast beim VfL Simmershausen, der in einem umstrittenen Spiel einen weiteren Sieg verbuchen konnte und den dritten Tabellenplatz weiterhin festigt.

Das Resümee des heutigen Spiels geht dabei durchaus auseinander: Die einen sahen kritisch verpasste Chancen und unkoordinierte Fehlpässe im Fokus, die anderen wiederum erfreuten sich an einem unterhaltsamen und facettenreichen Fußballspiel.

Nach einem hitzigen Austausch auf und neben dem Platz im Hinspiel in Kassel begann die erste Halbzeit dieses Mal regelrecht entspannt und auffällig. Ein frühes Tor in der dritten Minute ließ zudem auf mehr hoffen: Marcel Radke (11) verwandelte klar zum 1:0. Dabei sollte es allerdings dann doch erst einmal bleiben. Der VfL hielt sich zwar zu großen Teilen des Spiels in der gegnerischen Hälfte und dem dazugehörigen Strafraum auf, wollte das Tor aber in der ersten Halbzeit nicht mehr treffen. Man bekam immer wieder unterhaltsame Einzelleistungen zu sehen, die der SSV aber häufig zu stören wusste. Statt Toren gab es somit in der ersten Spielhälfte lediglich noch zwei gelbe Karten für den Gast.

In der zweiten Halbzeit wurden die Einschreitungen des Gastes nach und nach körperbetonter, sodass sich auch jetzt der Fokus eher auf Sanktionen des Unparteiischen legte, der eine klare und souveräne sowie faire Linie fuhr: eine gelbe Karte sowie eine fünfminütige Zeitstrafe für den SSV 1951 gingen zwei weiteren gelben Karten voraus. Ein Elfmeter, den der Schiri für einen Regelverstoß vergab, sorgte in der 75. Minute außerdem für Furore. Doch auch hier ließ sich der Schiedsrichter nicht beirren. Dies führte zu einem kleinen Geschenk für das Geburtstagskind, Pascal Zeretzke, der sich dieses Tor auch nicht nehmen ließ und den VfL zur 2:0-Führung schoss. Nach einem weiteren unschönen Einstieg des SSV gab es schließlich auch noch den gelb-roten Platzverweis kurz vor Spielende und in der 90. Minute verwandelte Kapitän Manuel Lummert abschließend noch das 3:0.

Der Unparteiische beendete die heutige Partie pünktlich und der VfL Simmershausen freut sich über drei Punkte im Heimspiel, bevor es am Osterwochenende, Samstag, den 16.04.2022, um 14.00 Uhr, im Auswärtsspiel gegen SV Germania Kassel II rangeht.

Außerdem wird am Dienstag, den 12.04., die Entscheidung über das abgebrochene Spiel gegen den TSV Vellmar II gefällt werden. Wir sind gespannt, wie das Schiedsgericht hier entscheiden wird und reichen das Ergebnis selbstverständlich nach.

Aufstellung: Yannis Beck (1), Johannes Hobein (5), Manuel Lummert (6), Titian Knop (07), Janek Henze (9), Alexander Roßkopf (10), Marcel Radke (11), Dominik Russ (12), Pascal Zeretzke (13), Alexander Dietze (16), Patrick Reinhardt (18); Jacob Greinetz (2), Manuel Lindenkohl (3), Kevin Schüßler (15), Patrick-Mathias Socea (19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.